Warenkunde >> Pfirsiche
Pfirsiche
Lateinischer Name: Prunus persicus vulgaris

Geschichte und Verbreitung

Pfirsiche zählen zum Steinobst. Der Baum erreicht eine durchschnittliche Höhe von fünf bis sieben Meter. Schon im März bedecken die rosafarbenen, einzeln stehenden Blüten den Baum. Die Fruchtknoten wachsen zu mitunter apfelgroßen, samtig behaarten, saftigen süßen Steinfrüchten mit gelben und roten Flecken heran.

Der Wärme liebende Pfirsichbaum wurde schon in frühester Zeit in China angebaut. Er kam über Persien nach Europa und ist heute vor allem in den Mittelmeerländern und in den USA zahlreich vertreten.

Hauptexportländer für getrocknete Pfirsiche sind Kalifornien, Australien, Südafrika und Argentinien und seit Mitte der 90er Jahre auch wieder die VR China.


Anbau

Pfirsichbäume werden auf Plantagen in Reihe gepflanzt. Der Abstand der Bäume, die zwischen drei und vier Meter groß werden, beträgt ca. 5 m.

Nach fünf Jahren tragen die Pfirsichbäume zum ersten Mal Früchte, ihre volle Tragkraft erreichen sie jedoch erst im 8 Jahr. Nach 40 Jahren läßt die Fruchtbarkeit der Pfirsichbäume nach und sie werden abgeholzt. Ein durchschnittlicher Pfirsichbaum trägt ca. 60 kg Früchte im Jahr. Aus 5 kg frischen Früchten wird 1 kg getrockneter Pfirsiche.

Die modernen Pfirsichbäume entstehen durch die Pfropftechnik. Bei dieser Technik wird der Zweig eines Pfirsichbaumes in den jungen Stamm eines Pfaumenbaumes gepfropft. Dies bewirkt zweierlei − Zum einen werden die Früchte süßer und zum anderen wird der Ertrag der Bäume höher.


Ernte

Die Ernte findet auf der Nordhalbkugel im Juli und August statt, auf der Südhalbkugel dagegen im Januar und Februar. Die Früchte werden geerntet wenn sie reif sind.


Produktion

Die Früchte werden in vollreifem Zustand manuell halbiert und entsteint. Bei der Trocknung werden die halben Früchte dann mit der Schnittfläche nach oben auf Holztabletts gelegt und wie die Aprikosen mit Schwefelsäure überzogen.

Die Schwefelung bewirkt zweierlei:

1) Alle Insekten und Bakterien werden abgetötet und die Frucht damit länger Haltbar gemacht.

2) Die braune Farbe der reifen Frucht verwandelt sich in ein leuchtendes Orange.

Schwefel ist ein brisantes Thema, da in der EG nur 2000 ppm erlaubt sind. Die Bauern möchten ihre Früchte lange haltbar machen und schwefeln daher lieber mehr als wenig.

Um Verunreinigungen durch Staub zu entgehen, werden die Tabletts auf Rasenflächen gelegt. Die Trocknung dauert 6 – 8 Tage, danach werden die Früchte zur weiteren Verarbeitung in die Fabrik gebracht. Die Früchte sind noch nicht nach Größen sortiert und auf eventuelle Schäden überprüft.

Später werden die Pfirsiche mit klarem Wasser gewaschen und dann in einem Tunnel auf 24 % Feuchtigkeit heruntergetrocknet. Der Tunnel gewährt anders als die Sonne eine gleichmäßige Trocknung und führt auch zu einer besseren Farbkonservierung der Früchte.


Nährwerte

Nährwert per 100 g getrockneter Pfirsich

Energie285kcal(1.100kJ)
Fett0,7g
Protein / Eiweiß3,2g
Kohlenhydrate63,5g
Mineralstoffe11,7g
Vitamine10,4mg

Gradierung

Pfirsiche werden zum einen in Bezug auf die Größen unterschieden und zum anderen in Bezug auf ihre Qualität.

Größe

Jede einzelne Frucht wird für sich beurteilt, was bedeutet dass die Früchte nicht wie etwa bei den Aprikosen nach ihrer Anzahl per Kilo gradiert werden.

No. 1 Size (Jumbo Size) Ein Durchmesser von 2 Inch oder größer
No. 2 Size (Extra Fancy Size) Ein Durchmesser von 1-3/4 bis 2 Inch
No. 3 Size (Fancy Size) Ein Durchmesser von 1 −1/2 bis 1 − 3/4 Inch
No. 4 Size (Extra Choice) Ein Durchmesser von 1-3/8 bis 1-1/2 Inch
No. 5 Size (Choice Size) Ein Durchmesser von 1-1/8 bis 1 - 3/8 Inch
No. 6 Size (Standard Size) Ein Durchmesser kleiner als 1- 1/8 Inch

Qualität

Grade A Nur 5 % der Früchte dürfen farblich abfallend sein und nur 10 % der Früchte dürfen Defekte (wie Insektenfraß, Hagelschäden oder Sonnenbrände) aufweisen.
Grade B Nur 10 % der Früchte dürfen farblich abfallend sein und nur 15 % der Früchte dürfen Defekte aufweisen.
Grade C Auf die Farbe wird nicht soviel wert gelegt. Es dürfen jedoch nicht mehr als 20 % aller Früchte Defekte aufweisen.

Spezial

An dieser Stelle sollten die besonderen Sorten aus Süd − Afrika erwähnt werden.

Elberta: Diese Sorte ist gelblich, bräunlich und flach wie ein Teller.
Yellow Flash: Diese Sorte ist leuchtend orange, hat Rundungen und ist damit nicht so flach wie ein Teller. Die Sorte Yellow Flash ist kleiner als die Sorte Elberta.
Kakamas: Diese getrockneten Pfirsiche sind orange, wenn auch nicht so leuchtend wie die Yellow Flash Sorte. Sie werden meist in Slices geliefert.

MICHAEL PRIESTOPH GMBH

Friedensallee 120 • 22763 Hamburg

+49 (40) 30 70 13 - 0